Allgemeine Geschäftsbedingungen

für „ Die feine Linie apartment GmbH“
Die feine Linie apartment GmbH
Oberschönauer Straße 109
83471 Schönau am Königssee
Tel. +49 8652 9783066
Email: info@felia.de
Steuernummer DE322927859

– nachstehend „Felia“ genannt –

1. Geltungsbereich
1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen, Ferienapartments, Ferienhäusern, zur Beherbergung und Tagung sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen welche von Felia angeboten werden.

1.2 Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Felia und dem Gast individuell vereinbart
wurden.

2. Zustandekommen des Vertrages
2.1 Der Aufnahmevertrag (Beherbergungsvertrag) kommt zustande, indem der Gast einen Antrag abgibt (Buchung), der durch Felia angenommen wird. Die Annahme erfolgt durch eine Bestätigung der Buchung. Die Bestätigung der Buchung erfolgt schriftlich oder per E-Mail.

2.2 Erfolgt die Buchung durch einen Dritten für den Gast, haftet er der Agentur Felia gegenüber zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Annahmevertrag, sofern Felia eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.

2.3 Die Unter- und Weitervermietung der überlassenen Wohnung(en), Häuser oder anderweitige Unterkunft sowie deren Nutzung zu anderen als der Beherbergung dienenden Zwecken, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Felia.

3. Preise und Leistungen
3.1 Die Agentur Felia ist verpflichtet, die vom Gast gebuchte Unterkunft nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.2 Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise zu zahlen. Dies gilt auch für vom Gast oder vom Besteller veranlasste Leistungen und Auslagen der Agentur Felia gegenüber Dritten.

3.3 Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

3.4 Die Preise können von der Agentur Felia geändert werden, wenn der Gast nachträglich Änderungen der Anzahl der gebuchten Unterkünfte, Personen, der Leistung von Felia oder der Aufenthaltsdauer der Gäste wünscht, und die Agentur Felia dem zustimmt.

3.5 Rechnungen der Agentur Felia sind nach folgenden Fristen zu behalen:

Der Mietpreis in Höhe von 30% ist erhalt der Buchungsbestätigung auf angeführtes Konto zu bezahlen.
Der Restbetrag ist bis spätestens 14 Tage vor Mietbeginn auf selbiges Konto zu überweisen.

Bei Zahlungsverzug ist die Agentur Felia berechtigt, gegenüber Verbrauchern Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu berechnen. Im Geschäftsverkehr beträgt der Verzugszinssatz 9% über dem Basiszinssatz. Der Agentur Felia bleibt die Geltendmachung eines höheren Schadens vorbehalten. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt kann die Agentur Felia eine Mahngebühr von 10,00 EUR erheben.

3.6 Die Agentur Felia ist berechtigt, bei Vertragsschluss oder danach eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. (30 %) Die Höhe der Vorauszahlung und deren Fälligkeit können im Vertrag schriftlich vereinbart werden. Die Agentur Felia ist ferner berechtigt, während des Aufenthaltes des Gastes aufgelaufene Forderungen durch Erteilung einer Zwischenrechnung jederzeit fällig zu stellen und sofortige Zahlung zu verlangen.

3.7 Der Gast kann nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung gegenüber einer Forderung der Agentur Felia aufrechnen oder mindern.

4. Nicht in Anspruch genommenen Leistungen, Stornierung, Rücktritt des Gastes
4.1 Die Agentur Felia räumt dem Gast ein jederzeitiges Rücktrittsrecht ein. Dabei gelten folgende Bestimmungen:

  • Im Falle des Rücktritts des Gastes von der Buchung hat die Agentur Felia Anspruch auf angemessene Entschädigung.
  • Der Mieter kann vom Mietvertrag schriftlich zurücktreten. Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück, ohne einen Nachmieter zu benennen, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist:
    Rücktritt bis 49 Tage vor Mietbeginn 20% des Mietpreises; bis 35 Tage vor Mietbeginn 40% des Mietpreises; bis 21 Tage vor Mietbeginn 60% des Mietpreises; bis 14 Tage vor Mietbeginn 80% des Mietpreises. Die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsmöglichkeiten bleiben hiervon unberührt.

Anmerkung: Hierbei handelt es sich um eine Beispielsstaffelung. Eine Staffelung, welche von der Rechtsprechung sicher akzeptiert wird, lässt sich nicht generell bestimmen. Die Entschädigung für den Fall des Rücktritts muss stets „angemessen“ sein und die nach dem gewöhnlichen Verlauf ersparten Aufwendungen und den möglichen anderweitigen Erwerb berücksichtigen.

Kündigung durch den Vermieter
Dem Gast steht der Nachweis frei, dass der Agentur Felia kein Schaden oder der Agentur Felia entstandene Schaden niedriger als die geforderte Entschädigungspauschale ist.

5. Rücktritt der Agentur Felia
5.1 Sofern der Mieter seinen vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht fristgemäß nachkommt, kann der Vermieter unbeschadet gesetzlicher Kündigungsrechte das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist kündigen, sofern er den Mieter zuvor zumindest einmalig mit einer Frist von 7 Tagen zur Zahlung gemahnt hat. Die Kündigung bedarf der Schrift- oder Textform.

5.2 Wird eine gemäß Ziffer 3.6 vereinbarte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung nicht binnen einer hierfür gesetzten Frist geleistet, so ist die Agentur Felia gleichfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

5.3 Ein Rücktrittsrecht aus wichtigem Grund vom Vertrag ist davon unberührt. Es besteht insbesondere falls

  • höhere Gewalt oder andere von der Agentur Felia nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
  • Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. bezüglich der Person des Gastes oder des Zwecks, gebucht werden;
  • eine unbefugte Unter- oder Weitervermietung gemäß Ziffer 2.3 vorliegt;

5.4 Das Hotel hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Textform in Kenntnis zu setzen.

5.5 In den vorgenannten Fällen des Rücktritts entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.

6. An- und Abreise
6.1 Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, es sei denn, das Hotel hat die Bereitstellung bestimmter Zimmer schriftlich bestätigt.

6.2 Gebuchte Unterkünfte stehen grundsätzlich dem Gast ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung, außer er wurden schriftlich andere Uhrzeiten vereinbart. Der Gast hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

6.4 Am vereinbarten Abreisetag sind die Unterkünfte bis spätestens um 10:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Außer es wurde auch hier etwas anderes schriftlich vereinbart

7. Salvatorische Klausel
Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar oder werden diese nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar, so bleiben die übrigen Vertragsbestandsteile von der Unwirksamkeit unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag lückenhaft erweist.

8. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.